Würde Kongresstival 2020

Silke Nachtwey

Pflegedienstleiterin

 


 

Würde :

Wie würde die Pflege älteren Menschen begegnen, wenn………

Wie bewusst ist denn, das Wort „Würdevoll“ bei uns Pflegenden……

Können wir „Würde“ in der heutigen Zeit, bei den gegebenen Voraussetzungen überhaupt leben………

KULTURWANDEL ZAHLT SICH AUSDas Wohlbefinden von älteren Menschen und Mitarbeitern in einer Einrichtung zum Maßstab zu erklären, ist zunächst vor allem ein menschenwürdiges und wünschenswertes Ziel. Am Ende muss in Pflegeinstitutionen aber immer auch die Wirtschaftlichkeit gegeben sein. Nach mittlerweile zwanzig Jahren Erfahrung wissen wir, dass die Eden Alternative hier besondere Erfolge zeigt. Gerade die vermeintlich weichen Faktoren fördern die Wirtschaftlichkeit einer Einrichtung. Wohlbefinden wird von älteren Menschen als Qualität und von Mitarbeitern als Zufriedenheit bei der Arbeit empfunden. Seelisches Wohlbefinden wirkt sich positiv auf die körperliche Gesundheit der älteren Menschen und der Mitarbeitenden aus.

Unsere jahrelange Erfahrung im Senioren Zentrum Krefeld hat uns gezeigt, dass Wohlbefinden, dassHerzlichkeit und Wärme in Pflegeeinrichtungen keine Zufallsprodukte sind, sondern einen Bewusstseinswandel erfordern. Unsere wichtigste Aufgabe sehen wir darin, Menschlichkeit und Würde im Alltäglichen spürbar und konkret werden zu lassen.


 

Vortrags- oder Beitragstitel

 

»« 

 


 

Kurzbio

Nach meiner Ausbildung zur Krankenschwester habe ich noch einige Jahre im Krankenhaus gearbeitet. Jedoch durch die Schnelllebigkeit und Menschen nur auf ihre Erkrankungen zu reduzieren war nicht meine Vorstellung von Pflege und nicht Sinnfördernd. 1995 habe ich mich umorientiert und bin in die Altenpflege gewechselt und habe dort angefangen im Leitungsbereich zu arbeiten.

Seit dieser Zeit habe ich verschiedeneAus- und Weiterbildungen absolviert um Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gut begleiten zu können. Meine  Motivation ist das Interesse am Menschen und auch  ihre Handlungsweisen zu verstehen.

2005 bin ich per Zufall auf die Philosophie der Eden Alternative gestoßen und setze sie seit 2006 erfolgreich mit meinem Team um. Durch die hohe Zufriedenheit der Menschen in meiner Einrichtung wurde mein Ziel, anderen auch diesen Weg der Selbstbestimmung aufzuzeigen. Wir tragen alle unsere Ureigenste Würde in uns und es ist an der Zeit sie auch zu leben.

Seit 2006 gebe ich Workshops als Eden Trainerin und seit 2012 arbeite ich mit den USA zusammen als offizielle Landeskoordinatorin der Eden Alternative Deutschland und Österreich.


 

Vortrag/Workshop

IM SENIOREN ZENTRUM KREFELD DARF JEDER „MENSCH-SEIN“

Eden bedeutet, dass sich Menschen jenseits von Schubladen und Rollen kennenlernen dürfen. Wir nehmen uns Zeit, mehr übereinander zu erfahren, sowie Lebensgeschichten und Persönliches auszutauschen. Das gilt für Betreuungskräfte und Bewohner gleichermaßen. Auf diese Weise entsteht echte Verbundenheit, Nähe und gegenseitige Empathie. Diese Ressource trägt uns – gerade wenn der Arbeitsalltag einmal anstrengend ist.

EDEN IST GANZ EINFACH: WIR GESTALTEN DAS LEBEN ÄLTERER MENSCHEN SO, WIE WIR SELBST IM ALTER LEBEN WOLLEN.

Ziel der Eden Philosophie ist es, das Wohlbefinden aller in der Einrichtung lebenden und arbeitenden Menschen zu verbessern. Hierfür braucht es weder höhere Budgets noch zusätzliches Personal. Wichtig ist die Bereitschaft, bestehende Strukturen zu hinterfragen und der Mut, neue Wege zu gehen.

Eden Einrichtungen sind wie Gärten, die wir das ganze Jahr über pflegen. Die wir bepflanzen und bewässern, dass sie wachsen und Früchte hervorbringen. Eden ist ein Bewusstseinswandel – ein nie endender Prozess – der zum Gestalten einlädt.

 


 

 

Produkt/ Veranstaltung


Portraitfoto: ©