Würde Kongresstival 2020

Rahel Ducrey-Pilgram

Herz Business Coach und mehr, Heilenergetikerin, Marketingplanerin und intuitive PotenzialEntfalterin

 


 

Würde :

Würde. Darüber habe ich lange nachgedacht. Richtig erspüren durfte ich diesen Begriff. Denn er kommt einfach so, schon ziemlich abstrakt daher. Dabei will er doch gefühlt & gelebt werden.

Je mehr ich mich mit ihm beschäftige, desto mehr liegt es mir am Herzen, diesen Begriff mit Leben zu füllen. Denn aus meiner Sicht ist das eine Gelegenheit, konkreter über Dinge zu sprechen, die wichtig, wenn auch nicht immer präsent sind.

zB sehe ich die Individualität eines jeden Menschen als Teilaspekt der Würde. Im Besonderen auch die Vielfühligkeit. Ein Wesenszug der in einer lauten und oberflächlichen Welt erst oder wieder seinen Raum finden darf und ebenso gelebt werden will, ganz würde-voll.
Denn vielfühlige Menschen sind ein Teil unserer Gesellschaft. Auch wenn sie nicht (oder gerade Dank dem sie nicht) zu den Lautesten gehören, können sie auf ihre Art und Weise diese Welt in Würde mitbereichern und bunter färben. Mit Tiefgang, Einfühlungsvermögen und innerem Reichtum.
Wenn wir denn den Weg von Innen nach Aussen finden, auf individuelle und authentische Art. HerzDank dir, liebe Stefanie, für die Raumschaffung und Einladung dazu.

 


 

Vortrags- oder Beitragstitel

 

»Würde = Individualität und Vielfühligkeit« 

Wie die Welt bunter wird und bereichert werden kann, wenn der eigene Weg gefühlt von Innen nach Aussen geht.

 


 

Kurzbio

Rahel ist mit einer kaufmännischen Ausbildung in die Berufswelt eingestiegen. Worauf Ausbildungen in Management und Marketing hinzukamen. Ihre Interessen und ihr Engagement haben sie rasch weitergetragen, von der Sachbearbeiterin zur Projektleiterin, von der Teamleiterin zum Geschäftsleitungsmitglied. Mit 30 Jahren wollte sie eigene, individuelle Wege gehen, denn sie suchte nach Sinn und Werten. Sie gründete die Marketeria und erbrachte Marketingdienstleistungen für kleine und mittlere Betriebe. Ihre Vielseitigkeit konnte sie leben, aber wohin mit der Vielfühligkeit?
Rahel entschied sich, diesem Wesensteil mehr Raum zu geben, wenn er schon da war… Denn irgendwie hatte die Vielfühligkeit nie in einen Bereich gepasst. Und sie nur für sich zu behalten, hatte sich komisch und eng angefühlt.
So bildete sich Rahel in Coaching, medialer und heilenergetischer Arbeit weiter, später auch in Feng Shui und Gesichterlesen. Schliesslich erkannte sie den Wert, der Vielfühligkeit haben kann. Endlich war das kein Teil mehr, den sie beschützen oder verstecken musste. Denn seither darf er als Kraft in der Begleitung und im Coaching gelebt werden. Heute verbindet Rahel ihr Wissen und es ist ihr eine grosse Freude, vielfühlige Selbständige auf ihrem Weg zu mehr BewusstSEIN, Erfüllung und Erfolg, würdevoll in ihr HerzBusiness zu begleiten und zu unterstützen. Von Innen nach Aussen, auf ihre individuelle und authentische Art.
Zum Beispiel mit HerzBusinessVisionsarbeit, dem Finden und Leben der einzigartigen Positionierung, mit Marketingschritten die in Freude und Leichtigkeit gegangen werden können und mit enger Begleitung 1:1, im Rahmen des HerzBusinessFlow Programms.


 

Vortrag/Workshop

Im Interview, das Yannika mit mir führt, gehen wir der Frage nach, wo die Würde in meiner Arbeit als Coach vorkommt. Wie eher leise Menschen in einer lauten Welt von Innen nach Aussen gehen und ihre Vielfühligkeit als Gabe & Kraft leben können. Was überhaupt die Individualität und Vielfühligkeit mit Würde zu tun hat. Wie sich Würde anfühlt und wie eine würdevollere Welt aussehen könnte. Fragen über Fragen. Ich freu mich drauf und lade dich gerne ein, mit dabei zu sein. In diesem würdevollen Rahmen, den wir alle zusammen kreieren.

 


 

 

Produkt/ Veranstaltung

HerzBusinessFlow Das Programm, Gruppe und / oder 1:1

Für vielseitige, vielfühlige Selbstständige und jene die selbstständig werden wollen. Die mit ihrem HerzBusiness noch mehr in ihre Kraft kommen, bewusst & erfüllter erfolgreich sein wollen.

 

››› www.raheldp.ch

››› facebook
››› Newsletter

 


Portraitfoto: ©