INITIATORIN
Stefanie Menzel

Ich bin Mutter von vier erwachsenen Kindern, Dozentin, Autorin und seit vielen Jahren Beraterin und Therapeutin. Kein Thema hat mich privat, aber auch beruflich, in der Begegnung mit zahlreichen Menschen so bewegt wie unsere Würde. Ich will das Thema Würde vielen Menschen nahebringen, denn ich weiß, dass die Wiederbelebung der Würde als fühlbare und täglich erlebbare Qualität einen neuen Maßstab für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft setzen kann. Zum Glück ist das Wort Würde noch nicht überstrapaziert, sodass wir uns zunächst mit ihm beschäftigen müssen, um es fühlen und mit Inhalt füllen zu können. Hierfür ist das Kongresstival eine Plattform.

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“! Hier liegt dem Begriff Würde die Idee zugrunde, dass jeder Mensch, allein schon durch seine Existenz, wertvoll und nicht in Frage zu stellen ist.

Der Wert eines Menschen ist jedoch nicht mit üblichen weltlichen Wertmaßstäben wie Zahlen, Daten und Fakten zu messen. Die wirkliche Qualität der Würde finden wir auf einer anderen Ebene. Würde kann fühlbar sein, sichtbar, sie ist zu hören, aber nur als emotionale Schwingung zwischen den Worten, die wir wählen. Sie ist Teil von jedem von uns, aber hat bisher noch keinen bewussten Raum in uns!

Würde darf weit mehr sein, sie soll sichtbar und jederzeit fühlbar gelebt, hörbar ausgesprochen und lebbarer Teil im Herzen eines jeden Menschen und jedes Lebewesens sein. Und schön wäre es, wenn wir es schaffen, der Würde individuell lebendige Inhalte und Bilder zu geben.

 

Meine Herzensidee ist es, mit einer großen Würde-Veranstaltung für alle Menschen einen ersten Schritt zu gehen auf dem Weg, das Wort Würde zu beleben. Um der Würde selbst einen neuen, tiefen und umfassenderen Wert zu geben, das Wort aufzufüllen mit Bildern, mit Gefühlen wie Liebe, mit Empathie, Verbindung, Achtsamkeit, Raum und Bewusstsein. Mit Worten in Texten, Songs und Poesie. Und mit Taten im Alltag, und mit neugieriger, unbefangener und freudvoller Lebendigkeit.

 

Ich bin froh, dass ich die Quelle zu einer Welle war und ich so viele Menschen für meine Idee begeistern konnte. Irgendwo in der Bewegung „Vision Würde“ schlummert meine erste Idee, aber längst sind so viele Menschen an meiner Seite, dass etwas Großes daraus geworden ist, das viele Menschen bewegt und mitnimmt.

 

Würde betrifft jeden Menschen gleichermaßen, unabhängig von Religion, Kultur, Alter und Bildungsgrad. Die eigene Würde kennen und spüren und das Leben danach ausrichten.

 

KONTAKT:

stefaniemenzel@visionwuerde.de