Würde Kongresstival 2020

Hannah Ma

Choreografin

 


 

Würde :

Ein Leben in Würde zu leben bedeutet für mich den Sinn und die Vision meines Lebens zu begreifen und mir meines ureigenen Wertes bewusst zu sein.

Ein Leben in Würde bedeutet für mich außerdem die volle Anerkennung meiner selbst und aller mich umgebenden Lebewesen und zu begreifen, dass ich mit allem was mich umgibt verbunden bin. Daraus resultierend bedeutet würdevoll zu leben, dass ich stets am richtigen Ort, zur richtigen Zeit, umgeben von den richtigen Menschen bin, um mich entsprechend meiner Existenz zu entwickeln.

Die Begegnung mit Menschen, die wahrhaftig sind- sich „voll zeigen“, daher jenseits aller Rollen den Mut aufbringen konsequent aus dem Herzen heraus zu agieren und zu sein,  berührt mich sehr und lässt mich wachsen.

 


 

Vortrags- oder Beitragstitel

 

»Bye Bye Baby« 

Abschied nehmen in Würde

 


 

Kurzbio

Hannah Ma ist eine deutsch-chinesische Choreografin. Ihr Fokus liegt auf zeitgenössischen Ritualen und der Übersetzung archaischer Wurzeln in unserer Gesellschaft. Sie wurde am Konservatorium in Wien und an der John-Cranko-Schule in Stuttgart und an der Universität Hagen (GER) ausgebildet.

Nach ihrer Ausbildung zur Diplom Tänzerin in Wien und Stuttgart, arbeitete sie in Engagements in Wien, Stuttgart, Freiburg, Hongkong, Shanghai, Trier und Luxemburg.

Hannah unterrichtet die Methode „Speaking Body“ – eine Improvisationsmethode, die sie auf der Grundlage zeitgenössischer und klassischer Tanz-, Yoga- und Schauspielmethoden entwickelt hat. Hannah studiert Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Philosophie, ist Yogalehrerin (Inside Yoga/ Frankfurt), Heilenergetikerin (Ausbildung bei Stefanie Menzel/ Frankenthal) und ist in der Ausbildung zur Hospizhelferin. Seit der Gründung von hannahmadance (DE, 2014) und HAN SúN Gathering (LU, 2015) Ihre Produktionen wurden eingeladen und co-produziert von: Theatre National Luxembourg, (2015/2017), Theater d´Esch, Luxemburg (2017), Ruhrfestspiele Recklinghausen / DE (2016), Festivalpassagen in Metz / FR (2017), Theater Trier / DE (2016/2017), Deutscher Generalkonsulat / NY (2016), Arpmuseum am Rolandseck / GER (2016), Alter Schlachthof Eupen / BE (2017), Trois CL / LU (2015/2016). Nationales Kunstfestival Makanda / ZA (2019/2020), UJ Arts & Culture-Arts Department Universität Johannesburg / ZA (2018/2020). Außerdem arbeitet Hannah Ma als Kuratorin und Jurorin, gibt weltweit Workshops und Masterklassen und ist regelmäßig Gastsprecherin bei verschiedensten Symposien.


 

Vortrag/Workshop

Bye Bye Baby
Abschiednehmen in Würde

 Das Leben besteht aus einem Kreislauf aus Anfängen und Enden.

Beide bedingen sich wechselseitig und ermöglichen es uns, uns in unserer Existenz zielgerichtet und klar zu entfalten.

Da jedem Ende zugleich der nächste Anfang innewohnt, ist es von großer Bedeutung, die Enden unseres Lebens- daher alle Formen von Abschieden- bewusst und mit einer von uns gewählten Intention zu gestalten. Nur dann kann der darauffolgende neue Anfang frisch und selbstbestimmt angegangen werden.

Oftmals sind uns die kleinen Enden und Abschiede im Alltag nicht bewusst und wir befinden uns dadurch in emotionalen Verstrickungen und Unklarheiten.

Ob es der Abschied vom Kind beim in die Schule bringen oder der Abschied von der sterbenden Mutter ist- jedes Abschiednehmen, jedes Ende, beinhaltet wie es weitergeht und ist daher im Großen wie im Kleinen bedeutend.

Hannah Ma wird von ihrer Erfahrung des Todes ihres Mannes berichten und Impulse zur bewussten Gestaltung der kleinen und großen Enden (und Anfängen) im Leben geben.