Würde Kongresstival 2020

Götz Wittneben

Liedermacher, Moderator, Theologe und Bewußtseinsforscher

 


 

Würde :

Wenige Menschen sind in der Lage zu formulieren, was eigentlich Würde ist. Aber was unwürdig ist, dafür besitzen wir alle ein Gespür. Und in der Zeit der C-Krise ist vieles angeordnet worden, was ganz offensichtlich des Menschen unwürdig ist und einen Angriff auf das zutiefst Menschliche darstellt. Aber neben dem Offensichtlichen existieren im Unterbewußtsein vieler Mitmenschen selbstabwertende Überzeugungen aus Kindertagen, die glauben lassen, vieler Dinge nicht würdig zu sein. Welch ein Irrtum! 

 


 

Vortrags- oder Beitragstitel

 

»Und wir sind ihrer doch würdig!« 

 


 

Kurzbio

Als siebtes Kind eines Landarztes ist Götz seit Kindheit am Zusammenwirken von Körper, Geist und Seele interessiert und geht noch heute den Fragen nach:

„Warum sind die Menschen so, wie sie sind?“

  • „Was hindert die Menschen, ihren einzigartigen Platz einzunehmen?“
  • „Gibt es da einen grundlegenden Irrtum aus Kindertagen, der jetzt erkannt und berichtigt werden will?“

 

Schon als Kind und Jugendlicher saß Götz stundenlang am Klavier, um seinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Das Gitarrespielen brachte er sich im Zivildienst bei, während des Studiums sang er auch im Chor. Doch erst nach seiner Familienphase besann er sich wieder auf sein Freudequell Musik und begann 2012, damals in Costa Rica, erste Liedtexte auf Volksliedmelodien zu schreiben. Nach einer intensiven, empathischen Begegnungszeit mit dem „Kleinen Götz“ in 2014 flossen die ersten eigenen Lieder, die größtenteils autobiografischen Charakter haben und somit sehr authentisch sind.

Sein Buch „Wenn wir wüssten…Einladung zum liebevollen Umgang mit sich selbst“ erschien 2011 und ist das Ergebnis seiner anderthalb Jahrzehnte langen Feldforschung im Umgang mit arbeitslosen Jugendlichen in einer Jugendwerkstatt und in der Bundesagentur für Arbeit. Seit Ende 2015 führt er als Moderator bei „Neue Horizont.tv“ Gespräche rund um die Themen Selbstermächtigung, alternative Medizin, Bewußtsein. Zusammen mit seiner Gefährtin gibt er Seminare und berät Menschen an Scheidewegen. 2018 produzierte Götz zusammen mit befreundeten Musikern die Meditations-CD „Begegnung mit dem Inneren Kind“.

Götz ist darüber hinaus sehr dankbar, Vater zweier erwachsener Kinder zu sein. Er lebt und wirkt seit 2014 in Leipzig.


 

Vortrag/Workshop

Und wir sind ihrer doch würdig!

Die Initiatorin des Würde Kongresstival 2020, Stefanie Menzel, bat mich, einen Beitrag als Liedermacher zu machen. Also werden in diesem Beitrag einige Lieder von mir zu hören sein.

Durch viele tausend Beratungsgespräche, über hundert durchgeführte Hypnosen, bin ich zu der Überzeugung gekommen, daß der Großteil der Menschen im Westen drei Grundirrtümer teilt:

  1. Ich bin nur dieser Körper
  2. Ich bin nicht verbunden
  3. Ich bin, so wie ich bin, nicht der Liebe wert/würdig

Den dritten Irrtum halte ich für den allem zugrunde liegenden und stelle dar, daß er uns in Kindertagen einmal geschützt hat, als wir Lieblosigkeiten, Trennungen oder Machtmißbrauch seitens der Erwachsenen erlebten. Diese Selbstabwertung – zum Beispiel durch Schuldübernahme – ließ uns emotional überleben. Die daraus entstandenen Glaubenssätze gilt es nun als Erwachsene zu erkennen und dankbar zu verabschieden – damit wir uns endlich der Liebe, des Wohlstandes und der Wertschätzung unseres einzigartigen Ausdrucks würdig fühlen und das Lebensabenteuer genießen können.

 


 

 

Produkt/ Veranstaltung